Das Projekt "Rat und Tat im Hohbuch" ist ein Projekt der evangelischen Kirchengemeinde im Hohbuch und dem Diakonieverband Reutlingen.Rat und Tat ist offen für Menschen, die Unterstützung bei alltäglichen Herausforderungen benötigen - egal  welcher Nationalität oder welcher Glaubensrichtung sie angehören.

Wir bieten hauptsächlich Unterstützung bei folgenden Dingen an:

  • beim Verstehen und Beantworten von Briefen oder Bescheiden von Behörden
  • beim Ausfüllen von Anträgen (etwa Antrag auf Sozialhilfeleistungen, Antrag auf Arbeitslosengeld II, Antrag auf Schwerbehindertenausweis, Antrag auf Leistungen der Pflegeversicherung)
  • bei der Suche nach der richtigen Anlaufstelle
  • bei Terminen in Ämtern
  • beim Einkauf und Transportproblemen (im Hohbuch)
  • bei Bewerbungsschreiben
  • beim Erstellen von Patientenverfügungen

Die Berater können Sie auch an die jeweils zuständigen Stellen weitervermitteln.

Die Beratung ist jeweils donnerstags 16.00 Uhr bis 17.30 Uhr - außer in den Schulferien, hier ist das Projekt teilweise geschlossen, deshalb bitte vor dem Kommen anrufen!

Ort: Evang. Gemeindezentrum Hohbuch, Pestalozzistraße 50 in Reutlingen, Gemeindebüro (Untergeschoss).

Auch eine telefonische Beratung (donnerstags zu den Beratungszeiten: Tel. 07121/929630) oder per E-Mail: beratung-hohbuch(at)web.de ist möglich.

Für die stellvertretende Leitung des Hohbuch-Cafés sucht der Diakonieverband im Rahmen einer Schwangerschafts- / Elternzeitvertretung ab sofort eine/n...

weiterlesen

Einmal mehr hat Petra Ritter dem Reutlinger Hohbuch-Café eine Spende für den laufenden Betrieb überreicht. 3000 Euro waren es dieses Mal, „insgesamt...

weiterlesen

Einen Scheck über 500 Euro nahm am gestrigen Mittwoch das Hohbuch-Café von Mitarbeitenden der Knowledge Foundation @Reutlingen University entgegen....

weiterlesen

Termin: Donnerstag, 25. Oktober, um 14.00 Uhr

weiterlesen