Das Hohbuch-Café bietet einen offenen Mittagstisch, der sich an alle Bewohner und Besucher des Stadtteils richtet - seien es Schüler oder ältere Menschen. Ebenso willkommen sind Gäste, die im Stadtteil arbeiten.

Gegenüber anderen gastronomischen Einrichtungen weist der Mittagstisch eine große Besonderheit auf: Gekocht und serviert wird unter Anleitung einer Fachkraft von Schülern und Fachlehrern aus Reutlinger Schulen. Einmal die Woche kocht das Team der Begegnungsstätte mit ehrenamtlicher Hilfe.

Zwei Schulen sind zurzeit an dem Projekt beteiligt - die Oberlinschule (Schule zur Erziehungshilfe) und die Laura-Schradin-Schule.

Der Mittagstisch besteht sei Januar 2008 und bietet seitdem stets schmackhafte, gesunde und preiswerte Mahlzeiten, die saisonal ausgerichtet sind.

Die Firma Stecker-Express hat erneut für den laufenden Betrieb des Hohbuch-Cafés gespendet

„Wir sind mit der Verwaltung vergangenes Jahr von...

weiterlesen